Vom wildromantischen Mühlviertel ins mystische Waldviertel

Eine der schönsten und naturbelassensten Landstriche Österreichs ist die Hochebene zwischen dem Mühl,- und dem Waldviertel. Von Gästen erhielt dieses wunderschöne Gebiet bereits den Beinamen: „Irland Österreichs“. Diese außergewöhnliche Landschaft können Sie bei diesem Wochenritt genießen. Sollten Sie einmal den Drang verspüren Ihr Komfortzimmer gegen eine Nacht im Schlafsack oder am Heuboden einzutauschen, lassen Sie es uns wissen, wir bieten Ihnen die Möglichkeit dazu. Dieser geführte Wanderritt ist nur für Erwachsene ausgelegt und wird ganzjährig bei einer Teilnehmerzahl von vier bis acht Personen durchgeführt.

Programm-Vorschlag:

  • Samstag:
    Ankunft, Reitpark Gstöttner Begrüßung
  • Sonntag:
    Einführungsritt im Gelände (ca. 3 Reitstunden)
  • Montag:
    Der Ritt beginnt über Weitersfelden, führt über die Raststation Maisnester auf einen Imbiss und abschließend nach Schöneben zum Nachtquartier bei Siegi Stelzmüller. (ca. 35 Reitkilometer)
  • Dienstag:
    Erholt und zu neuen Taten bereit, reiten wir zum Frauenwieserteich. Dort stillen Ross und Reiter ihren Hunger während sich die Seele an der wunderschönen Landschaft ergötzen kann. Anschließend, sofern wir Lust verspüren, können wir ein erfrischendes Bad im Teich nehmen. Froh gelaunt und erfrischt reiten wir weiter zu unserem Quartier in Groß-Gerungs, dem Gasthof „Einfalt“ (ca. 40 Reitkilometer).
  • Mittwoch:
    Weiter geht´s Richtung Abersbach zum Bärengehege. Hier treffen wir auf Braunbären und können diese in natürlicher Umgebung beobachten. Beim „Kolmwirt“ stärken wir uns für den Weiterritt zu unserem heutigen Etappenziel in Altmelon beim „Spiegelwirt“ (ca. 35 Reitkilometer).
  • Donnerstag:
    Voller Tatendrang reiten wir weiter nach St. Georgen, wo bereits das Mittagessen auf uns wartet. Am Abend empfängt uns der „Rameder“ in Mönchdorf. In der Mexicanerbar, die direkt gegenüber unserem Nachtquartier liegt, können wir den einen oder anderen Schlummertrunk zu uns nehmen (ca. 30 Reitkilometer).
  • Freitag:
    Nach dem Frühstück, geht es weiter nach Bad Zell zur Mittagsrast. Gemütlich setzen wir dann unseren Ritt fort zum Ausgangs,- bzw. Endpunkt unsrer Reise (ca. 30 Reitkilometer).
  • Samstag:
    Nach einem ausgiebigem Frühstück ist leider der Zeitpunkt der Abreise gekommen.

Termine 2017:
3. – 10. Juni
5. – 12. August
3. – 10. September
1. – 8. Oktober
Anmeldung unter Tel.: +43-7261/7626(4), E-Mail: info@reitpark-gstoettner.at

Kosten:
pro Person im DZ (DU/WC) in den einzelnen Herbergen, inkl. Frühstücksbüffet, inkl. Einstellgebühr für Pferde/Quartier, inkl. Begleitperson, inkl. Pferd und Ausrüstung (bei Variante Leihpferd)
Wochenpauschale 785,- Euro mit Leihpferd
Wochenpauschale 678,- Euro mit eigenem Pferd